Fahrplan für eine Beziehung◄   Zurück zu den News

Station 1: Kennenlernen

Zwei Menschen drücken ihr Interesse aneinander aus, öiffnen sich, begegnen sich häu?g. Ihr Umgang miteinander macht deutlich: Wir mögen uns, sind aber noch kein Paar. Wir lernen uns erst kennen.

Station 2: Partnerschaft

Menschen offenbaren ihre gegenseitige Liebe, zunächst einander, dann auch ihrem Umfeld. Die Liebe ist verbindlich, aber nur bis zu einem gewissen Grad. Sie schließt Liebeserfahrungen außerhalb der Partnerschaft aus, hält aber die Zukunft offen. Es werden noch keine Lebensentscheidungen zugunsten des Partners getroffen, was zum Beispiel den Wohnort angeht, den Beruf oder ein ?nanzielles Engagement in das Leben des anderen. Auch Zärtlichkeiten gehen nur so weit, dass eine sexuelle Bindung aneinander ausbleibt.

Station 3: Verlobung

Das Paar macht die Beziehung so verbindlich, dass erste Lebensentscheidungen zugunsten der Beziehung getroffen werden können. Entscheidungen über den Wohnort, den Arbeitsplatz, gemeinsame Freundschaften werden nun so getroffen, dass sie eine gemeinsame Zukunft unterstützen. Die Weichen sind gestellt, nur wenn gravierende Probleme auftauchen, wird man die Beziehung noch einmal in Frage stellen.

Station 5: Die Ehe

Erst wenn die Liebe von einer Lebensentscheidung getragen und ganz verbindlich ist, öffnet sich das Paar einer sexuellen Bindung und riskiert eine Gütergemeinschaft, was Besitz, Einkommen, Zeit, Kraft und Fähigkeiten angeht.

Veröffentlicht:
Quelle: